EOCA feiert mit dem Pflanzen von 2 Millionen Bäumen

Erscheinungsdatum: 06/07/2016

Dieses ist ein wichtiges Jahr für die European Outdoor Conservation Association (EOCA). Die Organisation feiert ihr 10jähriges Jubiläum in 2016 und hat eine unglaubliche Summe von 2 Millionen Euro gesammelt und für den Naturschutz während dieser Zeit ausgegeben! Um diesen Meilenstein hervorzuheben wird ein ehrgeiziger Plan auf der OutDoor lanciert, weltweit 2 Millionen Bäume zu pflanzen.
 
Foto Cmelak
Foto Cmelak

Es begann mit einer Gründungsversammlung, die im Sommer 2006 von der European Outdoor Group (EOG) organisiert wurde. Eine Hand voll an Unternehmen boten Ihre Unterstützung für eine Organisation, die Gelder von der Industrie sammeln würde, um diese in den Schutz von natürlichen Orten fließen zu lassen, die sie so gerne erforscht. Zehn Jahre später hat die EOCA 130 Mitglieder und finanziert ungefähr 10 neue Projekte im Jahr. Mit einer Reichweite von bis zu 36 Millionen Verbrauchern während ihrer öffentlichen Wahlen, Errungenschaften für Projekte, inklusive dem Pflanzen von Bäumen, Schutz von Wildnis, Reparatur von Gebirgspfaden, Müllbeseitigung und Artenschutz, gibt es jede Menge Geschichten zu erzählen.

Um es entsprechend zu feiern, wird die EOCA ihr ehrgeizigstes Projekt lancieren. Mit der Sammlung von 2 Millionen Euro erstellt sie Pläne 2 Millionen Bäume zu pflanzen. Durch Aufforstung, Wiederverwilderung, Wiederherstellung und Regenerierung. Bäume, Sträucher, Büsche und Mangroven. Es wird für jeden die Möglichkeit bestehen, sich am Ziel der Organisation zu beteiligen – ob als Mitgliedsunternehmen der EOCA, Teil der Gemeinde der Outdoor Industrie oder als individuelle Person. Eine gewaltige Feier – und was für ein Vermächtnis!

 
Mangroven
Mangroven

Bäume bieten so viele Vorteile: Reduzierung von Erdrutschen, Bewahrung von Arten, Unterstützung von örtlichen Gemeinden und die Erzeugung von Sauerstoff, um nur einige zu nennen. Sie sind außerdem ein Vorteil für den Naturbegeisterten, der einen angenehmen Tag im freien durch Wandern, Fahrradfahren, Kajakfahren oder Erforschung von Wäldern, Waldgebieten oder Mangroven genießen kann. Wir können alle einen Beitrag leisten – und den natürlichen Orten zuliebe, in denen wir gedeihen – müssen wir alle einen Beitrag leisten.

Catherine Savidge, gemeinsame Geschäftsführerin der EOCA sagte “Wir sind sehr begeistert zu sehen, wie dieses Projekt Gestalt annimmt. Bis heute hat die Organisation die Pflanzung von 640,000 Bäumen finanziert. In diesem Sommer haben wir uns dazu verpflichtet 5 Projekte zu finanzieren, die alle ihren Fokus auf das Pflanzen und Regeneration von Bäumen haben. Wir haben außerdem einen Mechanismus der es Mitgliedern der Organisation, der Öffentlichkeit und anderen Mitgliedern der Outdoor Industrie ermöglicht uns dabei zu helfen, dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen.”

Das 2 Millionen Bäume Projekt wird direkt nach der Internationalen Pressekonferenz auf der OutDoor am Mittwochmorgen (13. Juli) um 11:30 Uhr lanciert. Es wird während dieser Zeit außerhalb des Osteinganges auf dem Grundstück der Messe eine kurze Zeremonie und eine Möglichkeit für Fotos geben. Kommen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über das Projekt und die Organisation.

Zurück neuigkeiten
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
Die Breathe Foundation und das Atlantic Rainforest Institute möchte die Möglichkeit wahrnehmen und sich ganz herzlich bei der EOCA für die Unterstützung für dieses Projekt bedanken, und für die fortlaufende Unterstützung für Projekte, wie das unsere, im weiten Spektrum, in dem es agiert. Ohne die Leistungsbereitschaft und die Finanzierung der europäischen Outdoor Industrie …Initiativen zu gründen oder bestehenden zu helfen, viele würden gar nicht erst in Gang kommen...wäre dieses [bestimmte] Projekt und seine Einführung eventuell nicht möglich gewesen.
Drew Stevenson, General Manager, Breathe Foundation