Die EOCA führt die Industrie mit Ihrer Plastik Zusage für die Messe an Veröffentlichung

Erscheinungsdatum: 15/05/2019

Die European Outdoor Conservation Association (EOCA) macht für ihren Fokus, Plastikverschmutzung in Angriff zu nehmen, einen aufregenden Schritt vorwärts und bittet Aussteller, während der OutDoor auf der ISPO diesen Sommer eine Zusage zu machen, die Menge an Einwegplastik auf der Messe zu reduzieren, wenn nicht sogar zu eliminieren.

Dem Launch von Plastikfrei von der Organisation im Januar folgend: Mountain to Sea Kampagne, die EOCA arbeitet mit Ihren Mitgliedern und der europäischen Outdoor Industrie, um Plastikabfall, der bereits Schäden in Lebensräumen von Gebirgsgipfeln bis zu Ufern von Meeren verursacht, aufzuräumen und gleichzeitig deren Gebrauch von täglichem Einwegplastik zu reduzieren. Dieses wird im Zusammenhang von Ausbildung und Inspiration von Outdoor Begeisterten, sich am Kampf gegen diese Probleme zu beteiligen, durchgeführt.
 
Bringe es.  Gebrauche es.  Wiederholen!
Bringe es. Gebrauche es. Wiederholen!

In diesem Sinne hat die EOCA heute Ihre Plastik Zusage gelauncht, den Abfall von Einwegplastik auf Messen zu reduzieren – speziell für die OutDoor auf der ISPO Ende Juni. Die EOCA spornt so viele ihrer Mitglieder dazu an, sich an dieser Zusage zu beteiligen und den ersten Schritt zu tun, um Messen mehr nachhaltig zu gestalten. Unternehmen, die kein Mitglied der EOCA sind werden ebenfalls dazu eingeladen, sich dieser Zusage anzuschließen, für den Preis einer Spende an das öffentliche Spendensammlungsprojekt der EOCA – von dem jede gespendeten 10 € dazu benutzt werden, einen Lebensraum von der Größe von zwei olympischen Schwimmbecken aufzuräumen.

Die Gemeinschaftliche Geschäftsführerin Tanya Bascombe kommentierte “Wir sind wirklich darüber begeistert, die Outdoor Industrie zum Denken anzuregen und sich zur Reduzierung von deren Einwegplastik auf Messen auf diese Weise zu verpflichten. Die Zusage verpflichtet Leute, Quellen an Trinkwasser zur Verfügung zu stellen und kein Einwegplastik an ihren Ständen zu benutzen oder zu verteilen und wiederverwendbares Geschirr unter dem Motto Bringe es. Gebrauche es. Wiederholen! zu benutzen. Je mehr Unternehmen wir für diese Zusage gewinnen, je besser – auch Unternehmen die kein Mitglied der EOCA sind – da letzten Endes jeder Plastikbecher, - strohhalm, jede Plastikflasche, die nicht auf einer Mülldeponie oder im Meer landen, ein Schritt vorwärts für unser Wildleben, Klima und natürliche Orte sind, die wir genießen“.

Eine Kopie der Zusage befindet sich auf der rechten Seite dieses Artikels.

 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Ich bin hocherfreut darüber, dass unser Projekt gewählt wurde. Ich bedanke mich herzlich dafür und setze mich für das Vorangehen des Projektes ein. Auch wenn es in Madagaskar während den letzten Wochen zu politische Unruhen kam, möchte ich die Expedition diesen Herbst stattfinden sehen.
Evrard Wendenbaum, Naturevolution