Aktuelle Projekte

Unten sehen Sie die Projekte, für die unsere Mitglieder und Träger in der jüngsten Fondsrunde gestimmt haben.
 
Cleaning Up the Alps, Frankreich Foto Emilien Maulave
Mountain Wilderness möchte Alpinisten und Bergliebhaber auf der ganzen Welt vereinen, um für die Berge zu kämpfen. Damit sollen die letzten Wildnisse in den Bergregionen für die gegenwärtigen und zukünftigen Bergsteigerinnen und Bergsteiger erhalten werden.
 

more detail
Chittagong Hill Tracts Program, Bangladesch Foto Scott Traseger/NatureStills Photography
Dieses Projekt ist eine nachhaltige, der Gemeinde gehörende Naturschutzinitiative, das einheimische Stammesangehörige bevollmächtigt, Betreuer ihres einzigartigen und gefährdeten Ökosystems, Erbschaft und Kultur zu sein.

more detail
Wiederherstellen von Torflandschaft in The Flow Country, Schottland Flow Country. Foto Eleanor Bentall (RSPB images)
The Flow Country ist ein flächendeckender Sumpf im Norden von Schottland. Dieser Global seltene Lebensraum ist das zu Hause von vielen besonderen Tieren und Pflanzen, inklusive Goldadlern und Sonnentau. Es ist außerdem der größte irdische Kohlenstoffspeicher in der UK. Nadelbaum Plantagen aus den 1970ern und 80ern trocknen jedoch den Torf aus und verursachen Kohlenstoffabgaben in die Atmosphäre, was zum Klimawechsel beisteuert und Lebensraum für Wildleben reduziert.

more detail
Elephant Monitoring and Anti-poaching (eMAP), Tsavo, Kenia Tusker
Taita Ranches and Conservancies im größeren Tsavo Ökosystem beherbergen saisonbedingt die höchste Konzentration an Elefanten in Kenia und sind beliebte Touristengebiete aber leiden auch unter der höchsten Rate an Wilderei – 60 % aller Wilderei in Kenia in 2014 kam im Tsavo Ökosystem vor. Es hat außerdem das höchste Vorkommen an Konflikten zwischen Menschen und Elefanten, was zu Feindseligkeiten von den örtlichen Gemeinden führt.

more detail
Mangroven Restauration, Große Aceh Regentschaft, Indonesien Yadesa Aceh
Das Banda Aceh Gebiet leidet noch immer unter den Folgen des Tsunami in 2004. Die gesamten Mangrovenwälder waren verloren gegangen, was im Verlust an Lebensraum für kleine Fische resultierte, was wiederum Nahrung und Einkommen für die Dorfbewohner reduzierte. Es gibt keinen Schatten von Bäumen für Touristen und Seewasser fließt jetzt in das Landesinnere, was es unmöglich macht Nutzpflanzen anzubauen.

more detail
Die Saimaa-Ringelrobbe, Finland Saimaa Ringelrobbe
Die Finnish Association for Nature Conservation (FANC) ist die größte Nichtregierungsorganisation für Umweltschutz und Naturschutz in Finnland. Ihr Zweck ist der Schutz der Umwelt, die Förderung von Naturschutz, die Bewahrung des Kulturellen Erbes und die Förderung von aktiver Bürgerschaft und Umweltbewusstsein.

more detail
Otter-Reservoirs in Rumänien Photo Bouros George
Das Ziel dieses Projektes ist es, den Lebensraum der Otter in den Vrancea-Bergen in den rumänischen Karpaten zu erhalten und zu schützen.

more detail
Flussbettsäuberung der Mulde, Deutschland Die Mulde
Die Mulde fließt vom Muldestausee aus durch den Nord-Osten Deutschlands in die Elbe. Bei Anwohnern und Besuchern ist die Gegend wegen ihrer Erholungsmöglichkeiten und der umgebenden Landschaft beliebt. Der Fluss trat beim Hochwasser 2013 weit über seine Ufer und brachte Müll mit sich.

more detail
Zeitgemäßer, nachhaltiger Ökotourismus, Thailand Watching Elephants - Peter Yuen Photography
Fast 5.000 Elefanten leben heute in thailändischen Trekkingcamps, wo sie von Touristen geritten werden und Tricks vorführen müssen. Gleichzeitig schwindet die Population der frei lebenden Dickhäuter. Deshalb hat die Mahouts Elephant Foundation ein 3.200 Hektar großes beschütztes Waldgebiet geschaffen, in dem sie zusammen mit einheimischen Elefantentreibern (Mahuts) in Gefangenschaft lebende Elefanten auf ein Leben in der freien Wildbahn vorbereitet.

more detail
'Heart of Scotland' Wald Projekt Schiehallion. Credit John Muir Trust
Der John Muir Trust ist eine Naturschutzstiftung in der UK, die sich für den Schutz von natürlichen Orten einsetzt. Sie arbeitet daran artenreiches Wildleben und Lebensräume in wilden Landschaften wiederherzustellen, was einheimische Wälder und Torflandschaften gedeihen lässt. Die Stiftung setzt sich außerdem für den langfristig rechtlichen Schutz von wilden Landschaften ein und bildet Personen für den Naturschutz dieser Gebiete aus.

more detail
 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
Mit der Spende der EOCA begann die Unterstützung der WLT für ein neues, lebenswichtiges Elefantenkorridor-Projekt des Jim Corbett Nationalparks (Uttarakhand, Nordindien). Die lokale Bevölkerung begrüsst eine Umsiedlung, da sie häufig in Konfliktsituationen mit Elefanten und Tigern gerät. Nicht nur erhielten wir von der EOCA eine nennenswerte Spende – die Höhe ihrer Spende beeinflusste auch den Spendenbeitrag eines anderen Gönners der WLT. Dies ist Zeugnis der Wichtigkeit der Unterstützung der EOCA.
John A Burton, CEO, World Land Trust