Choma Hill Waldschutz, Malawi

RIPPLE Africa ist eine kleine, in der UK registrierte Hilfsorganisation, die Basisprojekte im Norden Malawis durchführt. Diese Projekte befähigen Gemeinden, eine nachhaltige Zukunft zu schaffen – ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, statt auf Hilfe angewiesen zu sein. Die Stärke von RIPPLE Africa liegt in der Partnerschaftsarbeit mit örtlichen Gemeinden auf einer langanhaltenden Basis und darin, ihnen zu helfen, einfache, gemeinschaftsorientierte Lösungen zu ökologischen Problemen zu finden, die ihre Zukunft gefährden.

 
Tree Nursery
Tree Nursery

Das Projekt

Choma Hill ist ein großes Waldgebiet am Stadtrand von Mzuzu und ist das einzige Waldgebiet in der Nähe der Stadt, wo Brennholz zu finden ist. Da es kein ausgewiesener Nationalpark ist, bekommt Choma Hill keinen rechtlichen Schutz vom Staat und Abholzung ist ein großes Problem in Malawi – rasches Bevölkerungswachstum hat zu Rodungen für Subsistenzwirtschaft geführt und es existiert eine starke Abhängigkeit an Holz zum Kochen. Darüber hinaus gefährdet die gedeihende Holzkohle Industrie den Wald, da viele städtische Haushalte Holzkohle-Ofen haben. Ökotourismus ist eine Wachsende Industrie in Malawi, aber diese ist abhängig von der Erhaltung der noch verbleibenden Waldgebiete. RIPPLE Africa hat ein Bildungsprogramm und ein brennstoffeffizientes Kochherd Projekt im Gebiet, was die Nachrichten über die Wichtigkeit des Waldes auf Haushaltsebene verstärkt. Finanzierung von der EOCA wird es RIPPLE Africa ermöglichen:
- 16 neue Waldschutz Komitees zu gründen, die von Gemeindemitgliedern geleitet werden, um dem Choma Hill Projekt zu helfen.
- Mit Ortsvorstehern und Waldschutz Komitees zu arbeiten, um neue Bestimmungen einzuführen, um Choma Hill vor weiterer Abholzung zu schützen und Regeneration von bereits abgeholzten Gebieten anzuregen.
- 250,000 Bäume durch Landwirte, Gemeindegruppen und Baumpflanzungsclubs zu pflanzen. Schnellwachsende Bäume werden für Holz und Brennholz gepflanzt, was den existierenden Wald vor weiterer Zerstörung beschützt. Andere Bäume werden den Erdboden stabilisieren und Obstbäume werden zusätzliche Nahrung und Einkommen bieten.

 
Taking wood to market
Taking wood to market
return to projekte
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
Wir sind der EOCA für ihre Unterstützung enorm dankbar, ohne deren Hilfe wir dieses ehrgeizige Projekt nicht hätten verwirklichen können.
Hugo Tagholm, Surfers Against Sewage