Die Saimaa-Ringelrobbe, Finland

Die Finnish Association for Nature Conservation (FANC) ist die größte Nichtregierungsorganisation für Umweltschutz und Naturschutz in Finnland. Ihr Zweck ist der Schutz der Umwelt, die Förderung von Naturschutz, die Bewahrung des Kulturellen Erbes und die Förderung von aktiver Bürgerschaft und Umweltbewusstsein.
 
Saimaa Ringelrobbe
Saimaa Ringelrobbe

Nominiert von...

Komplett finanziert durch...

Das Projekt

Die Saimaa-Ringelrobbe ist eine Unterart der Ringelrobbe. Sie wurde im Saimaa See in Finnland vor ca. 8.000 Jahren vom Baltischen Meer getrennt. Der Bestand wurde zum Ende des 19. Jahrhunderts durch Kopfgeldjagt und wiederum in den 60er Jahren durch den Gebrauch von Nylon Fischnetzen drastisch reduziert. Der heute vom Aussterben bedrohte Bestand umfasst ungefähr 320 Tiere und ist durch Fallen von Freizeit Fischern, wachsendem Tourismus und Klimawechsel gefährdet. Dieses Projekt wird die Arbeit der FANC mit Freizeit Fischern, Tourismusunternehmen und örtlichen Gemeinden weiterführen, um das Überleben und den Schutz der Saimaa-Ringelrobbe für die Zukunft sicherzustellen.
 
Photo Ossi Kokki
Photo Ossi Kokki

Update

Update 2017:
Das Team von FANC hat hart daran gearbeitet, Nestplätze für die Robben zu bauen. Wegen des sehr geringen Schneefalls waren die Konditionen nicht vorteilhaft. Demzufolge pflügte das FANC Team an bekannten Nestplätzen Schneehaufen zusammen, um Nester zu bauen. Ohne diese engagierten Arbeiten wären Robbenbabys auf Eis, ohne den Schutz eines Nestes geboren. Die harte Arbeit hat sich als erfolgreich bewiesen, da drei aus vier künstlich erstellten Schnee-Nestern benutzt wurden.

Die umweltlichen Bildungsarbeiten der FANC bieten weiterhin wichtige Ausbildung über den Naturschutz von Ringelrobben, die darauf beruht eine Zukunft für diese gefährdeten Tiere sicherzustellen. Unzählige Besuche von Kindergärten und Grundschulen hatten zur Folge, dass ca. 2000 Schüler am Schutz der Ringelrobben beteiligt waren. FANC unternahm außerdem Ausbildungscamps und –veranstaltungen als auch Vorträge bei anderen öffentlichen Veranstaltungen in Finnland, um den Bekanntheitsgrad ihrer wichtigen Arbeit zu steigern.

FANC nimmt weiterhin an der Saimaa Ringelrobben Arbeitsgruppe des Umweltministeriums mit verschiedenen Besprechungen und Diskussionen teil, um Ziele zu setzen und Empfehlungen zum Robbenschutz zu geben.

Die Organisation setzt ihre Kampagne ‘Fish right with a fish trap’ fort: lose Trichterfischfallen bedrohen die Robbenbabys und sind verboten. Diese Fallen können für Robbenbabys mit einem Verschluss sicher gemacht werden. Im letzten Sommer stellte FANC 4000 Verschlüsse her und verteilte sie. Die Anzahl an fallen mit losen Trichtern wurde von 31 % in 2012 auf 12 % in 2017 reduziert. Die Arbeit wird jedoch fortgesetzt, um diese Zahl weiter zu reduzieren. FANC bietet jetzt außerdem Beratung über die Herstellung und richtige Benutzung von Fallen an.

Nächste Schritte:
Kampagnen für lehrende Bewusstseinsbildung werden fortgesetzt und ein Fragebogen an Fischer gesandt, die eine robbensichere Falle erhalten haben. Der Fragebogen hat zum Ziel herauszufinden, wie die Falle sich mit Fischnetzen vergleicht und Ansichten zum Robbenschutz.
return to projekte
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Wir sind der EOCA für ihre Unterstützung enorm dankbar, ohne deren Hilfe wir dieses ehrgeizige Projekt nicht hätten verwirklichen können.
Hugo Tagholm, Surfers Against Sewage