Nachhaltiger Tourismus in Island

Landvernd - die Environmental Association of Iceland wurde 1969 gegründet, um Islands einzigartige Natur und Umwelt zu beschützen. Das Ziel der Organisation ist es, den Naturschutz und die nachhaltige Nutzung von Boden- und Meeresressourcen zu fördern sowie die Kulturlandschaft zu beschützen.
 
Fimmvorduhals - Kristjan Jonasson
Fimmvorduhals - Kristjan Jonasson

Nominiert von...

Komplett finanziert durch...

Das Projekt

Island befindet sich auf der Spitze des Mittelatlantischen Rückens, der Grenze zwischen der eurasische und der nordamerikanischen tektonischen Platte. Deshalb ist Island geothermisch sehr aktiv und zu einem grossen Teil mit Lava-Feldern überzogen. Einige Mikroorganismen in diesen geothermischen Feldern repräsentieren das Leben in extremen Bedingungen und werden auf der ganzen Welt nirgends sonst gefunden. Da die jährlichen Besucherzahlen nach Island stetig steigen, muss nun der Schutz dieser einzigartigen Geologie und der Biodiversität mit dem nachhaltigen Genuss ein Gleichgewicht finden. Dieses Projekt möchte genau dieses Gleichgewicht finden, indem Hilfe von hochkarätigen Entscheidungsträgern gesucht und ein Verhaltenskodex für Touristen verfasst wird. Das Projekt wird folgendes umfassen:
  • Exkursionen mit erfahrenen Führern für wichtige Entscheidungsträger zu auserwählten geothermisch aktiven Gebieten.
  • Die Produktion von Broschüren, Plakaten und Hinweisschildern als Nachhaltigkeitsleitfaden für Wanderer und andere Besucher.
  • Offene Sitzungen, um Interessensvertreter und Entscheidungsträger zu informieren und ihre Sicht der Dinge zu erweitern.
  • Eine Medienkampagne, um für Events zu werben sowie den Umweltschutz und die nachhaltige Nutzung der geothermischen Gebiete zu fördern.
 
Geothermal Pool - Haukakur Snorrason
Geothermal Pool - Haukakur Snorrason

Update

Drei Führungen mit ca. 70 Teilnehmern von der Öffentlichkeit und politischen Entscheidungsträgern von der islandischen Regierung wurden im Sommer 2013 unternommen. Weitere drei Führungen sind für den Sommer 2013 geplant. Informationskarten und Broschüren sind jetzt für Vonarskard, das sich im Vatnajokull National Park befindet, fertig. Die Informationstafeln befinden sich am Anfang von drei Wanderrouten und eine kurzes Video über das Gebiet ist in der Produktion. Weitere Informationstafeln, Broschüren und Videos sind in der Planung für zwei andere Gebiete: Kerlingarfjöll, im Westen des Hofsjökull Gletschers und Hengill, im Osten von Reykjavik.

Ein Seminar über die Entwicklung von Tourismus in sensible Geothermalen Gebieten wurde im May in Reykjavik und Myvatn (Nordisland) gehalten, mit angesehenen Spezialisten aus Neuseeland mit extensiver Erfahrung über Tourismus in geschützten Gebieten, inklusive Geothermalen Gebieten, als Hauptredner.

return to projekte
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Wir sind der EOCA für ihre Unterstützung enorm dankbar, ohne deren Hilfe wir dieses ehrgeizige Projekt nicht hätten verwirklichen können.
Hugo Tagholm, Surfers Against Sewage